NONE
Große Auswahl an Lehrmaterial und Schulbedarf
Erfahrung seit mehr als 50 Jahren
Kauf auf Rechnung möglich
Schulbedarf und Lehrmittel Lutz Langer
+49 (0)4421 9519 - 0

Laminierfolien

Laminierfolien

Bei Laminierfolien, auch gerne Laminiertaschen genannt, handelt es sich um mittig gefalzte Folien zum Schutz von Dokumenten. Mit Hilfe eines Laminiergerätes verbindet sich die Folie mit dem Trägermaterial, also z.B. einem Dokument und macht es dadurch stabil, wasserbeständig und abwischbar. Der Anwendungsbereich ist sehr vielfältig, denn so werden Ausweise fälschungssicher, Speisekarten stabil und vielfach verwendbar, Fotos geschützt, Aushänge wasserfest und ähnliches.

Die Laminiertaschen sind in verschiedenen Formaten erhältlich. Die gängigsten Formate sind Din A3, Din A4 und Din A5, aber auch das kleine Format „Ausweis“ findet seinen Nutzen. Neben den verschiedenen Formaten ist die Auswahl der richtigen Stärke, also Dicke der Laminiertaschen entscheidend. Die Dicke von Laminierfolien wird meist standardisiert in Mikrometern (Mic) angegeben, wobei Folien in 75, 80, 125 und 250 Mic gängig sind. Je dicker die Laminierfolie ist, desto stabiler ist das einlaminierte Dokument und desto höher seine Beanspruchbarkeit. Des Weiteren lässt sich noch zwischen matten und glänzenden Laminiertaschen unterscheiden, ebenfalls abhängig von der gewünschten Nutzung.

Bei der Lamination unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Laminierungsarten. Als einfache Methode gilt das Kaltlaminieren, bei dem sich in der Laminiertasche normaler Klebstoff befindet und die Lamination auch ohne Laminiergerät erledigt werden kann. Hochwertiger ist das Heißlaminieren, bei dem ein Laminiergerät zum Einsatz kommt und den Kunststoff bei ungefähr 70 Grad verbindet. Als dritte Möglichkeit gibt es das Laminieren mit einer Presse, wobei zwei verschiedene Pressen zum Einsatz kommen müssen, zunächst eine Heizpresse und anschließend zum Abkühlen eine Kühlpresse.

Besonders im pädagogischen Bereich sind Laminate kaum noch wegzudenken. Aufgrund der hohen Stabilität, der Wasserfestigkeit und der Möglichkeit, einlaminierte Dokumente mit Folienstiften zu beschriften, lassen sich viele Arbeitsschritte erleichtern. Auch kleine „Pannen“ wie eine umgekippte Trinkflasche sind bei einlaminierten Unterrichtsunterlagen kein Problem. Deshalb finden Laminierfolien gerade im Grundschulbereich besonders häufig Verwendung.

Neben Laminiertaschen bieten wir in unserem Sortiment natürlich auch noch entsprechende Laminiergeräte und Folienstifte an. Bei der Auswahl eines Laminiergerätes empfehlen wir darauf zu achten, wie oft das Gerät zum Einsatz kommt. Es gibt bereits recht günstige Laminiergeräte für den eher gelegentlichen Gebrauch, beispielsweise im privaten Bereich, mit relativ langer Aufheizzeit und langsamem Laminiervorgang. Bei den hochwertigeren, professionellen Geräten für die häufige Nutzung sind die Aufheiz- und auch die Laminierzeiten wesentlich kürzer, was den zeitlichen Aufwand reduziert. Außerdem sind diese Laminiergeräte in der Lage, automatisch die Folienstärke zu erkennen und die optimale Temperatur einzustellen. Zum Beschriften der Laminierfolien eignen sich die sogenannten Folienstifte und sind anschließend wieder wegwischbar. Wir bieten Ihnen Folienstifte in den Farben rot, grün, blau oder schwarz an. Beim Gebrauch der Folienstifte ist darauf zu achten, dass man nach dem Schreiben die Farbe kurz trocknen lässt um Verwischungen zu vermeiden. Mit Folientaschen, Folienstiften und dem passenden Laminiergerät bekommen Sie ein gutes Gesamtpaket, um Ihr Unternehmen oder Ihre Schule perfekt auszustatten.