NONE
Große Auswahl an Lehrmaterial und Schulbedarf
Erfahrung seit mehr als 50 Jahren
Kauf auf Rechnung möglich
Schulbedarf und Lehrmittel Lutz Langer
+49 (0)4421 9519 - 0

Teqball-Tisch Beton

 
 

Teqball-Tisch Beton

Artikelnr.: VV.AB
3.326,05
(2.795,00€ netto )
Dieser Artikel ist versandkostenfrei!

Lieferzeit in Deutschland 4-6 Wochen
MENGE
Innovativer Beton-Spieltisch für die Trend-Sportart Teqball !

Unverwüstlicher Betontisch mit leicht gebogener Tischplatte !
Entwickelt für verschiedenste Tisch-Spielarten mit einem Fußball !
Massiv aus einem Stück Beton inkl. "Netz" - ideal für den Außenbereich !
Gedacht für Pausenhöfe, Jugendtreffs, Campingplätze, Firmengelände etc. !

Maße B/L: ca. 274 x 152 cm; Material: Antrazit-Beton !

Wetterfester Teqball-Tisch aus Beton !

***** Die Aufstellung ist im Preis inbegriffen ! *****


Teqball – die neue Trendsportart
Teqball ist eine Mischung aus Fußball, Volleyball und Tischtennis und wird auf einem speziellen Teqball-Tisch, auch Teqboard genannt, gespielt. Dieser Tisch hat im Gegensatz zu einer Tischtennisplatte abgerundete Kanten und eine gewölbte Form. Durch die angepasste Form fällt es den Spielern deutlich leichter den Ball mit dem Fuß zu spielen. Teqball wird gerne im eins gegen eins oder in einem Doppel gespielt, aber auch ein Rundlauf wie man ihm vom Tischtennis kennt ist gefragt. Den Sport Teqball gibt es erst seit 2014 und wurde in Ungarn erfunden. Seit 2017 findet eine jährliche Teqball-Weltmeisterschaft statt, wodurch die neue Sportart weiter an Popularität gewinnt. Auch einige bekannte Fußballteams und Nationalmannschaften nutzen bereits den Teqballtisch, um an ihren technischen Fertigkeiten sowie der Konzentration zu arbeiten und eine spaßige Abwechselung zum normalen Training zu haben. Alternativ kann man auf dem Tisch auch mit einem Volleyball oder Tischtennisset spielen.

Teqball-Regeln
Beim Teqball benötigt man 20 Punkte um einen Satz zu gewinnen. Ein reguläres Spiel besteht aus einem „best of three“ System, was bedeutet das derjenige Spieler gewinnt, der zuerst zwei Sätze für sich entscheidet. Im entscheidenden dritten Satz benötigt man 2 Punkte Abstand zu seinem Gegner, um das Spiel letztendlich zu gewinnen. Der Aufschlag wird 2 Meter hinter der Platte durchgeführt und kann mit jedem Körperteil bis auf Arme und Hände durchgeführt werden. Dabei wird der Ball zunächst in die Hand genommen und anschließend mit einem beliebigen Körperteil aus der Luft direkt auf die Plattenseite des Gegners befördert. Der Aufschläger hat ähnlich wie beim Tennis zwei Versuche, eine Netzberührung des Balls gilt als Fehler. Nach jeweils vier Punkte wechselt der Aufschlag die Seite. Ein Spielzug wird wiederholt, wenn der Ball an eine der Kanten stößt und anschließend direkt auf dem Boden landet, einen solchen Schuss bezeichnet man als „Edgeball“. Der Ball darf pro Seite maximal dreimal in der Luft touchiert werden um ihn rüber zu spielen. Wird er ein viertes Mal berührt gilt dies als Fehler. Springt der Ball vom Netz zurück, kann der Ball mit einem weiteren Kontakt auf die andere Seite befördert werden. Es ist zudem nicht erlaubt, den Ball zweimal hintereinander mit dem gleichen Körperteil zu berühren oder ihn zweimal hintereinander mit dem gleichen Körperteil zu retournieren.