Cookie-Einstellungen

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihr Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Dabei wird lediglich das Cookie selbst auf Ihrem Endgerät identifiziert. Eine Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt nur nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung oder wenn dies unbedingt erforderlich ist, um den angebotenen und von Ihnen aufgerufenen Dienst nutzen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie Richtlinie.

Klicken Sie auf die verschiedenen Kategorien, um weitere Informationen zu erhalten. Dort können Sie auch eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen.

NONE
Große Auswahl an Lehrmaterial und Schulbedarf
Erfahrung seit mehr als 50 Jahren
Kauf auf Rechnung möglich
Schulbedarf und Lehrmittel Lutz Langer
+49 (0)4421 9519 - 0

Ostern im Kindergarten - Beschäftigungsideen und Basteltipps




Fünf Ideen für die Osterzeit im Kindergarten  

Zu Ostern kommt langsam der Frühling. Das Wetter wird besser und es gibt wieder mehr Gelegenheiten, Außenaktivitäten im Kindergarten durchzuführen. Hinzu kommt, ähnlich wie zu Weihnachten, die Vorfreude auf die Ostergeschenke und das Basteln von Geschenken für die ganze Familie. Die Räume können passend geschmückt werden, es gibt zahlreiche Lieder, Gedichte und Spiele für diese Zeit, an denen die Kinder Freude haben. 

1. eine österliche Atmosphäre schaffen 

Nicht nur die Gruppenräume können mit den Bastelarbeiten der Kinder hübsch geschmückt werden. Auch die Sträucher, Hecken und Bäume auf dem Außengelände des Kindergartens können mit bunten Eiern geschmückt werden. Vielleicht gibt es in der Nähe auch ein Seniorenheim oder eine Kirche, die sich über bunt bemalte Osterdekorationen von Kindern freuen? 

2. die Zeit überbrücken – eine Art Adventskalender für die Osterzeit 

Die Wartezeit bis Ostern kann manchmal ganz schön lang werden. Damit die Kinder sehen, wie lange es noch bis Ostern dauert, kann Kresse ausgesät werden. Da Kresse recht schnell wächst, dauert es nur ungefähr eine Woche, bis sie für das Osterfrühstück im Kindergarten geerntet werden kann. Dabei lässt sich Kresse schnell und einfach auf Küchenpapier oder Watte anpflanzen. Hierzu wird etwas Watte z.B. in einen Eierkarton oder auf einen Pappteller gelegt, Kressesamen darauf verstreut und alles leicht befeuchtet. Nach nur einer Woche kann die erste Kresse geerntet werden. Hierbei können die Kinder sogar bei allen Schritten gut mithelfen und haben Spaß daran, die Kresse wachsen zu sehen.

3. Der Klassiker: Eier färben oder bemalen   

Bunte Eier gehören zu Ostern einfach dazu. Es gibt unzählige Varianten sie zu bemalen, zu bekleben oder sie mit natürlichen Farben (z.B. rote Beete) zu färben. Aus den ausgeblasenen Eiern lassen sich schnell Rührei oder Pfannkuchen zubereiten. Die bunten Eier können anschließend auf dem Gelände oder in den Gruppenräumen für die Kinder versteckt werden.

4. Mit wenig Aufwand zu doppeltem Ergebnis: zwei Hühner aus einem Pappteller  

Material:

  • ein Pappteller in Weiß
  • sechs Dreiecke in Orange
  • Flüssigkleber oder Klebestift

1. Zuerst kann der Pappteller vom Kind bunt angemalt werden.

2. Nun wird der Teller in zwei Hälften geschnitten. An jede Hälfte des Tellers wird eines der Dreiecke als Schnabel seitlich an den Pappteller geklebt. Die übrigen vier Dreiecke sind die Füße und werden an die Rundungen des Tellers geklebt.

3. Nun können die Augen aufgemalt werden. Alternativ können auch Wackelaugen genutzt werden.

Tipp: Wird nun noch ein Faden durch ein Loch mittig an der Schnittkante gezogen, kann das Papptellerhuhn leicht aufgehängt werden.  

5. Schnelle Eierbecher aus Papprollen 

Mit wenig Aufwand lassen sich Papprollen (z.B. von Toilettenpapier, Küchenpapier oder Geschenkpapier) in schöne Eierbecher verwandeln. Je nach Alter des Kindes kann es den Becher schon ganz alleine gestalten.



Material:
 

  • leere Papprollen, z.B. von Toilettenpapier, Küchenpapier oder Geschenkpapier
  • braunes Tonpapier, weißes Malpapier oder andere Papierreste
  • Buntstifte
  • Klebestift und Schere
1. Je nachdem, wie hoch der Eierbecher werden soll, wird die Papprolle entsprechend zugeschnitten.

2. Nun wird ein Osterhase oder ein anderes Ostermotiv auf die Papprolle geklebt. Dafür kann das Kind entweder den Hasen mit Hilfe einer Vorlage aus dem Tonpapier ausschneiden oder es malt selbst einen Hasen, der anschließend aufgeklebt wird.

3. Vor dem Aufkleben des Bildes, kann die Papprolle noch bunt angemalt werden.


Oriana R. / 30.03.2022

Zur Autorin: Mein Name ist Oriana und ich habe kürzlich mein Studium in Geschichte und Pädagogik beendet. Ich bin seit fast 10 Jahren als ehrenamtliche Lesepatin tätig und habe schon über 40 Grundschulkinder beim Lesenlernen begleitet. Nebenbei durfte ich zahlreiche Projekte organisieren und durchführen, unter anderem ein Wochenende im Wald, mehrere Theaterstücke und ein Geschichtsprojekt. Seit kurzem arbeite ich hauptamtlich mit Grundschulkindern in einer Gruppe für soziales Lernen und Hausaufgabenbetreuung. Besonders wichtig sind mir in meiner Arbeit die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und die Umsetzung der Kinderrechte im Gruppenalltag.